Cellulite - frühzeitig behandeln!

SIE denken auch:

Cellulite ist nur ein Schönheitsproblem!

Cellulite haben nur Übergewichtige!

Cellulite haben nur Frauen, nein auch Männer können Cellulite bekommen!

Cellulite kann man wegcremen, absaugen oder weglasern!

Cellulite kann man durch Sport beseitigen!

 

Gegen Cellulite kann/sollte man was machen – je früher desto besser!

 

Cellulite und mögliche Folgen:

Gefäßerkrankungen

Besenreiser

Krampfadern

Lipödem

Lymphödem

 

Die 3 Stadien einer Cellulite

1. Stadium nur mit Hilfe des „Kneiftests“ sichtbar zu machen.

2. Stadium wird sichtbar, wenn das Gewebe etwa beim Sitzen gedrückt oder wenn         man im Seitenlicht steht.

3. Stadium ist immer sichtbar

 

Cellulite entsteht durch vergrößerte Fettzellen, dadurch kommt es über die Zeit zu Veränderungen im Unterhautgewebe.

Zusätzliche Faktoren können sein:

 

- schwaches Bindegewebe (eher Frauen wie Männer)

Frauen haben eine parallel-Struktur beim Bindegewebe, die nicht so stabil ist. Männer eine netzartige Struktur.

- falsche Ernährung

zu viel Fleisch, Süßigkeiten, tierische Produkte, Alkohol, zu wenig trinken

- mangelnde Bewegung

dadurch mangelnde Muskelpumpe und mangelnder Lymphabfluss, da das Lymphsystem von der Muskelpumpe in Bewegung gebracht wird

- Übersäuerung

neutralisierte Säuren und Gifte werden zu Ablagerungen, die den Abtransport behindern, wenn die Ausscheidungsorgane überfordert sind. Ausscheidungs- und Speicherkapazität des Körpers ist erschöpft. Wasser ist das wichtigste Lösungsmittel für alle Schadstoffe.

- hormonelle Belastung

durch Hormonsubstitution oder aus der Tiermast sowie im Grundwasser

- falsche Kleidung

enge Hosen, besonders in der Leistengegend behindern den Lymphabtransport

 

Was können SIE tun?

 

- genügend trinken

- Ernährung verbessern oder umstellen, viel Obst und Gemüse (lassen Sie sich          

  beraten)

- Säure-Basen-Regulation auch durch Basenbäder, Wickel, Auflagen, basische   

  Waschungen....

- Trockenbürstungen (Hauterneuerung, Kreislaufanregung, Durchblutungsförderung, 

  Gewebestimulation)

- Wechselduschen, Wasser treten, Güsse

- Bewegung, gut ist z.B. Radfahren, schwimmen, wandern, Walking, Gymnastik.....

- Pflegecremes oder Öle wie z.B. Birken-Cellulite Öl von Weleda

 

Zusätzliche Therapien wie etwa:

 

- Phytotherapie

- Schüssler Salze

- Entgiftung zur Verbesserung der Fettverdauung, Stärkung der Leberfunktion etc.

- Schröpfen – Saugpumpenmassage (hier in meiner Praxis)

- Lymphdrainage

- Massagen

u. v. m. können Sie unterstützen. 

 

                                   Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!